Silvesterlauf e.V.

Toyota beim Silvesterlauf in Trier

Toyota ist neuer Hauptsponsor des Silvesterlauf Trier e.V.: Der japanische Fahrzeughersteller, der zu den größten weltweit zählt, arbeitet erstmal mit Deutschlands renommiertester Laufveranstaltung am Jahresende zusammen. Toyota stellt die Fahrzeuge, die für den Transport internationaler Topathleten benötigt werden.
Einige der Laufasse, die beim 29. Bitburger-0,0%-Silvesterlauf in der ältesten Stadt Deutschlands antreten, landen auf den Flughäfen in Köln, Luxemburg, Hahn oder Frankfurt. Dort werden sie am 29. und 30. Dezember vom Veranstalter abgeholt und (zu Jahresbeginn) wieder hingebracht. Insgesamt werden 2000 Teilnehmer aus 25 Nationen am 31. Dezember zu dem Straßenlauf über die Distanzen 8 Kilometer (Männer) und 5 Kilometer (Frauen) durch die Trierer Altstadt erwartet.
Hindernislauf-Europameisterin Gesa Krause vom Silvesterlauf Trier e.V. zählt übrigens zum kürzlich gegründeten „Team Toyota“, in dem der Automobilhersteller eine Gruppe von Spitzenathleten zusammengeführt hat, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: eine Medaille bei den nächsten Olympischen oder Paralympischen Spielen. Toyota fördert das Team als Mobilitätspartner auf diesem Weg.
Sehenswert ist das Video zur Übergabe des Fahrzeugs an Gesa durch Mathias „Matze“ Mester: Nach einem gemeinsamen Training im Trierer Moselstadion versuchte sich der als paralympischer Speerwurf-Weltmeister ausgezeichnete 1,42-Meter-Mann im Hindernislauf. Und überwand – dank Gesas Anleitung – letztlich sogar den Wassergraben.