Silvesterlauf e.V.
Zurück

Sparkassen-Elitelauf ist ein Glanzlicht

Ein Geburtshelfer des „deutschen Sao Paulos“ bleibt auch 2011 Gönner und Sponsor der 22. Auflage des Bitburger-Silvesterlaufs in Trier. Seit 1995 ist die Sparkasse Trier stolzer Partner des sportlichen Highlights am Jahresende – davor freute sich der Silvesterlauf über die Unterstützung der Stadtsparkasse. Die Aktivität nicht nur als reiner Sponsor, sondern auch als Kooperationspartner – z.B. im Rahmen des Malwettbewerbs – zeigt das breite Spektrum der Partnerschaft und die tiefe Verbundenheit der Sparkasse zum Silvesterlauf.“Somit ist das Trierer Bankhaus als einziger Partner der Laufveranstaltung seit dem ersten Startschuss an unserer Seite“, freut sich Norbert Feder, 1. Vorsitzender des Silvesterlauf Trier e.V., „Für diese langjährige Treue danke ich der Sparkasse Trier, insbesondere Herrn Kühnen und seinem Vorgänger Herrn Mühlenhoff sowie Herrn Schwarz inklusive seines gesamten Teams, recht herzlich und freue mich auf viele weitere gemeinsame Jahre und Erfolge!“Sabrina Mockenhaupt hat den Sparkassen-Elitelauf der Frauen geprägt. Ihre Augen sprühen vor Begeisterung, wenn sie von ihren drei Siegen in Trier erzählt:  2005, 2007 und 2010. Diesmal fehlt sie am Start, doch der Sparkassen-Elitelauf ist wieder ein Glanzlicht. „Mocki“ präsentierte Ende November in Trier zwei „junge Wilden“ des deutschen Langstreckenlaufs: Junioren-Europameisterin Gesa Krause und die deutsche 1.500-m-Meisterin Corinna Harrer. Beide bewerben sich neben den Hahner-Zwillingen Anna und Lisa und zahlreichen internationalen Starterinnen um „Mockis“ Thronfolge. Die wirkt als offizielle Botschafterin weiterhin für den Bitburger-Silvesterlauf – und eines, daran ließ sie keinen Zweifel, steht schon jetzt fest. Ein Jahr Auszeit ist genug – „2012 bin ich sicher wieder dabei“, sagte „Mocki“ mit spürbarem Bedauern in der Stimme. Doch nach knapp zehn Jahren Silvesterlauf in Trier war ein Jahreswechel im Kreis von Freunden und Familie schon lange versprochene Sache.