Silvesterlauf e.V.
Zurück

Kipsiro muss passen – Kogo geht an den Start!

Eine eher wenig frohe Botschaft erreichte die Organisatoren des Bitburger-Silvesterlaufs in Trier zu Weihnachten: Aufgrund einer wiederauftretenden Verletzung musste Moses Kipsiro seine Teilnahme an der 21. Auflage des Bitburger-Laufs der Asse leider absagen. Ein kleines Déjà-vu-Erlebnis für die Macher des Silvesterlaufs, war der dreifache Sieger aus 2005, 2006 und 2007 doch bereits im Jahr 2008 wegen einer Verletzung kurzfristig ausgefallen. Damals sprang spontan der Kenianer Micah Kogo ein, der sich mit einer Zeit von 23:08 Minuten auch direkt den Trierer Sieg unter die Nägel riss! Und 2010?

Auch im Jahr nach dem Jubiläumslauf darf das Trierer Publikum den Weltrekordler aus 2009 über den 10-Kilometer-Straßenlauf (27:01 Minuten) begrüßen. Eines hat der Kenianer dabei seinem Kollegen Kipsiro voraus: Im Jahr 2008 gewann der damals 22-Jährige mit einer Zeit von genau 27:04,11 Minuten die olympische Bronzemedaille über 10.000-Meter und ließ damit nur Weltrekordler Kenenisa Bekele und Sileshi Sihine (beide Äthiopien) vorher ins Ziel einlaufen.

Das Team des Bitburger-Silvesterlaufs in Trier bedauert die Verletzung von Moses Kipsiro und wünscht ihm eine gute Besserung und schnelle Genesung. Des Weiteren freuen wir uns über die Teilnahme von Micah Kogo und wünschen ihm viel Erfolg bei der Rekordjagd.

Wer sich bereits auf den Kenianer Micah Kogo einstimmen möchte, der findet unter folgendem Link eine Reportage sowie ein englisches Interview von seinem Weltrekord.