Silvesterlauf e.V.
Zurück

So viele Frauen wie noch nie

Nie liefen so viele Frauen wie heute. Der allgemeine Trend sorgt beim 23. Bitburger-Silvesterlauf in Trier für eine Rekordteilnehmerzahl im SCHOLTES-Volkslauf: Mehr als 400 Meldungen liegen für den 5-km-Laufwettbewerb vor, der dem weiblichen Geschlecht vorbehalten ist; Anmeldungen sind weiterhin online möglich (über den Link oben auf dieser Seite).

Eine Woche vor dem Spektakel in der Trierer Innenstadt stehen insgesamt knapp 1.700 Namen in den Starterlisten, mit mindestens 2.000 rechnet der Silvesterlauf Trier e.V. bis zum 31. Dezember. Knapp werden die Plätze ab Weihnachten wie alle Jahre wieder im NATUS-Volkslauf der Männer über 8 km. 601 Nennungen waren am 23. Dezember registriert. Maximal 700 Starter werden auf dem 1-km-Rundkurs zugelassen.

„Erfreulich sieht auch die Resonanz im Walkingwettbewerb aus: So viele Meldungen hatten wir hier noch nie“, sagte Silvesterlauf-Vorstandsmitglied Christoph Güntzer: „Wir hoffen, dass möglichst viele Aktive sich mit unserem Spendenzweck solidarisieren und mit ihrer kostenlosen Teilnahme etwas für die gute Sache tun.“ Für jeden Teilnehmer spenden LOTTO und der Veranstalter je 8 Euro an die Selbsthilfegruppen Trier der Deutschen Multiple-Sklerose-Gesellschaft.

Gestartet wird am Silvestertag um 13 Uhr auf dem Hauptmarkt mit dem Walking, die Volksläufe finden zum Abschluss ab 16.15 Uhr statt. Dazwischen ist die deutsche und internationale Spitze beim „deutschen Sao Paulo“ am Start. Es werden 10.000 Zuschauer erwartet.

Die exakten Meldezahlen (Stand 23.12.2012): Natus-Volkslauf der Männer (8 km) 601 Meldungen – Scholtes-Volkslauf der Frauen (5 km) 409 – SWT-Bambinilauf (0,6 km) 144 – Sport-Simons-Lauf der männl. Jugend (5 km) 103 – Volksfreund-Mädchenlauf (1 km) 98 – Volksfreund-Jungenlauf (1 km) 96 – Bitburger-Lauf der Asse (8 km) 68 – Sparkassen-Elitelauf der Frauen (5 km) 47 – LOTTO-Walking (5 km) 59