Silvesterlauf e.V.
Zurück

„Mensch ärgere dich nicht“ beim Silvesterlauf?

Die Kinder der Ausonius-Grundschule bereiten sich spielerisch auf den Silvesterlauf vor.
Eigentlich ist es ganz einfach: Die Mannschaft, die eine 4 würfelt, darf ihr Hütchen 4 Felder vor rücken und dann 4 Runden gemeinsam am Seil laufen. Wer zuerst die Spielfigur wieder im Häuschen hat, der hat gewonnen. Ganz so einfach war es dann doch nicht, denn jede Mannschaft musste 20 Runden laufen, um das Ziel zu erreichen. Doch wer 1000m schnell laufen möchte, der muss auch Grundlagenausdauer trainieren, weiß Schulleiter Norbert Ruschel den 75 Ausonius-Runnern aus eigener Erfahrung zu berichten.
Ebenfalls ist es nicht leicht, als Gruppe zu starten und aufeinander Rücksicht zu nehmen. „Vorne haben die immer so gezogen und hinten die kamen nicht mit! Es ist viel schöner seinen eigenen Rhythmus zu laufen“, erzählt Leo aus der 3a seinem Sportlehrer. Vorteilhaft fanden die Kinder dann noch die Regel, dass man niemanden „rauswerfen“ darf.
Doch wer die erwartungsvollen Gesichter der hochmotivierten Läufer-Gruppe sieht, der weiß:
„Wir freuen uns schon auf das nächste Montags-Training in der Toni-Chorus-Halle und vor allem auf den 31.12.!“