Silvesterlauf e.V.

Statistik

Hier finden Sie alle Highlights, Bilder und Ergebnisse der vergangenen Läufe. Erleben Sie den Mythos Bitburger 0,0%-Silvesterlauf in Trier und erfahren Sie, warum es das deutsche Sao Paulo genannt wird.

Unglaublich: Über ein Vierteljahrhundert Silvesterlauf in Trier

Der Anfang – 1990. Die Zeit unmittelbar nach der Wende. Deutschland ist wieder eins. Ein Glücksfall für den gerade aus der Taufe gehobenen Silvesterlauf in Trier. Denn Werner Schildhauer aus Halle an der Saale, Rekordler der wiedervereinigten Nation, kommt für kleines Geld aus dem tiefen Osten der Republik in den tiefen Westen. Er ist Vizeweltmeister über die 10.000-m-Distanz gewesen, zu jener Zeit ein Star der internationalen Laufszene, und beschert Trier ein außergewöhnlich großes Medieninteresse für die Silvesterlauf-Premiere. Doch Schildhauers Trainingspartner Olaf Dorow gewinnt.
25 Jahre später ist Dorow einer von drei deutschen Siegern in der Geschichte des deutschen Sao Paulo. Auf den Rostocker folgten der Mayener Thorsten Naumann (1996) und Homiyu Tesfaye aus Frankfurt (2013). Ansonsten lagen ausschließlich Afrikaner vorne. Zum Silberjubiläum 2014 hat sich Moses Kipsiro aus Uganda mit seinem fünften Erfolg zum alleinigen Rekordsieger gekrönt. 2009 beim 20. Lauf war der äthiopische Weltstar Haile Gebrselassie der umjubelte Triumphator.
Unglaublich: Ein Vierteljahrhundert liegen die Anfänge des Silvesterlaufs in Trier zurück. Und doch kommt es denen, die in den ersten Stunden dabei waren, ganz so vor, als wäre es gerade gestern gewesen. Dabei hat sich so viel getan. In der Welt, in Deutschland, in Trier – und selbstverständlich beim Bitburger-Silvesterlauf, der längst wie selbstverständlich den Titelsponsor als Beinamen trägt. Die Bilder, die von der Premiere 1990 im Trierischen Volksfreund gedruckt wurden, waren noch schwarz-weiß. Im Jahr danach war schon das Fernsehen an der Strecke, seither berichten SWR, ZDF und RTL regelmäßig.
Der Hauptmarkt verwandelt sich seit Jahren an jedem Silvestertag in einen Festplatz. Bunt, laut und dominiert von der großen Videowand, die am Kran über den Köpfen baumelt und mehreren Tausend Zuschauern in der „guten Stube“ Triers garantiert, nichts von den packenden Entscheidungen zu verpassen. 2014 begeisterte der Rekordsieg von Moses Kipsiro, der Trier inzwischen als zweite Heimat empfindet, und das Spurtduell der deutschen Weltklasseläufer Homiyu Tesfaye und Arne Gabius um Platz drei im 8-km-Bitburger-Lauf der Asse. Jedes Jahr gibt es spannende Wettkämpfe, zuschauen -mitlaufen – mitfeiern, so lautet Jahr für Jahr das Motto.

Historisches

Werfen Sie einen Blick zurück in die Geschichte des Bitburger-Silvesterlaufes in Trier und erfahren Sie, wie alles begann und was Jahr für Jahr den Bitburger-Silvesterlauf in Trier so besonders macht.

Alle Sieger

Hier finden Sie alle bisherigen Sieger, Bestzeiten und Rekorde beim Bitburger-Silvesterlauf in Trier.

Alle Teilnehmer der letzten Jahre

Hier finden Sie alle Teilnehmer, Zeiten und Urkunden der letzten Jahre.