Silvesterlauf e.V.
Zurück

Läufer und Walker unterstützen Jugendeinrichtungen vom Palais e.V.

Im Rahmen des 26. Internationalen Bitburger-Silvesterlaufs Trier kann man sich auch in diesem Jahr für den 5-Km LOTTO-Walking Wettbewerb anmelden. Wie in allen Jahren hat man mit einem Start im Auftaktwettbewerb des Silvesterlaufs zudem die Chance, Gutes zu bewirken. So werden sämtliche Walking-Startgebühren an die Jugendtreffs Mariahof und Südpol des Palais e.V. gespendet. Zusätzlich hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, bei der Onlineanmeldung, Geld für diese lohnenswerte Aktion zu spenden. Es sind somit sämtliche Teilnehmer zum freundlichen spenden eingeladen.
Der Spendenmarathon wurde offiziell beim 14. SWT Flutlichtmeeting im September mit einer Spende der Stadtwerke Trier über EUR 250 eröffnet. Die gesammelten Spenden werden am Tag des Silvesterlaufes (31.12.) offiziell per Scheck an die Jugendtreffs übergeben.

Der Jugendtreff Mariahof im Höhenstadtteil Mariahof vereint als Besonderheit die Betreuende Grundschule für die Klassen 1-4 der Grundschule Mariahof mit einem Offenen Treff (auch) für Ältere. Von 12 bis 16.30 Uhr essen, lernen und spielen die „Kleinen“ gemeinsam. Beliebte Freizeitangebote sind hier Basteln, Sport und Spiele im Freien, aber auch Yoga und Theaterspiel. Am späten Nachmittag und Abend ist der Jugendtreff der einzige „offizielle“ Treffpunkt für Jugendliche aus dem Stadtteil. Hier kann man Freunde treffen, gemeinsam Musik hören oder Tischtennis spielen, aber auch mit den Betreuern über alle wichtigen Themen des Alltags reden – wenn man möchte.

Immer wieder werden für die Angebote Spiel- und Lernmaterialien benötigt, hin und wieder stehen aber auch größere Anschaffungen und Arbeiten an: So müsste der Jugendraum dringend modernisiert und ansprechender gestaltet werden. Spenden sind hier natürlich stets willkommen und finden garantiert sinnvolle Verwendung!

Der Jugendtreff Südpol ist natürlich Treff- und Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil, steht aber auch jungen Menschen aus dem gesamten Stadtgebiet offen. Vor allem die Ferienprogramme des „Südpols“ werden über die Stadtteilgrenzen hinweg rege in Anspruch genommen. Während der Schulzeit bietet der Jugendtreff eine Hausaufgabenbetreuung für alle Klassen und Altersgruppen an. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Freizeitangebote wie Fußballspielen auf dem nahegelegenen Bolzplatz, gemeinsame Kochaktionen, jahreszeitliches Basteln und Übernachtungsaktionen. Natürlich kann man sich im „Südpol“ auch einfach nur mit Freunden verabreden oder die Betreuer um Rat in Alltagsangelegenheiten fragen.

Leider ist der Platz im „Südpol“ sehr begrenzt, so dass kaum größere Anschaffungen für den Jugendtreff gemacht werden können. Aber auch für den Ersatz von Verbrauchsmaterial, für die Neuanschaffung von Spielen, für besondere Aktionen in den Ferien  sowie für kleinere Reparaturen und Verschönerungen ist jede Spende herzlich willkommen!