Silvesterlauf e.V.
Zurück

Mit Blick auf Porta und Dom – Streckenplan des 1. Bitburger 0,0% Firmenlaufs vorgestellt

Der Schleier ist gelüftet: Die Teilnehmer am 1. Bitburger 0,0% Firmenlauf in Trier (Mittwoch, 14. Mai, Start 19.30 Uhr) dürfen sich auf eine wunderschöne Strecke freuen, die mehrere der Attraktionen von Deutschlands ältester Stadt einbezieht. Auf den 5,2 Kilometern kommen die Läufer über die Paulinstraße auf die Porta Nigra zu und haben das Trierer Wahrzeichen somit mehrere Hundert Meter vor sich im Blick. Zudem passieren sie den Hauptmarkt, laufen auf den Dom zu und an ihm entlang. Zum Abschluss erwartet die Teilnehmer ein spektakulärer Zieleinlauf in der Arena Trier. Den detaillierten Streckenplan stellte der Firmenlauf-Veranstalter Silvesterlauf Trier e.V. jetzt bei einer Pressekonferenz in der Arena Trier den Medienvertretern vor. Anmeldungen sind ab sofort möglich über das neu eingerichtete Internetportal www.trierer-firmenlauf.de.

„Mit dem Firmenlauf schließen wir eine Lücke im Trierer Veranstaltungskalender“, erklärte Organisationschef Christoph Güntzer. „Insgesamt schreiben wir in den nächsten Tagen 1.400 Unternehmen und Behörden in der Region Trier und Luxemburg an.“ Auf eine Zielgröße für die Veranstaltungspremiere will sich der veranstaltende Verein nicht festlegen. „Wir betreten Neuland und haben das Projekt gemeinsam mit unseren Hauptpartnern Bitburger und Arena Trier auf zunächst drei Jahre ausgelegt“, berichtete Berthold Mertes, der Vorsitzende des Trierer Silvesterlauf-Vereins. „Deshalb setzen wir uns keine Vorgabe für die Erstauflage am 14. Mai.“ Mittelfristig werde auf jeden Fall, so Güntzer, eine vierstellige Teilnehmerzahl angepeilt. Meldungen können sowohl über Firmen oder individuell abgegeben werden.

Im Jahr des Silvesterlauf-Jubiläums – am 31. Dezember findet das weit über die Grenzen der Region und Deutschlands renommierte Jahresabschlussrennen zum 25. Mal statt – setzen die bereits seit zweieinhalb Jahrzehnten ehrenamtlich tätigen Sport-Veranstaltungsmanager des Vereins einen neuen Akzent in der Sportlandschaft der Region „Mit einer kurzen und flachen Strecke ist der Bitburger 0,0% Firmenlauf ideal für Laufeinsteiger geeignet. Neben der Lust auf Bewegung stehen Spaß, Gemeinschaft und Geselligkeit im Vordergrund. Werte für die wir als Unternehmen mit unseren Produkten stehen, so Thomas Melzer, Leiter Sport- und Kulturmanagement bei Bitburger. „Wir freuen uns, dass mit dem Silvesterlauf-Verein und der Arena Trier zwei kompetente Partner als Veranstalter zusammenarbeiten, welche ein hochwertiges Event sowie ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmer vor, während und nach dem Lauf garantieren“.

Arena-Geschäftsführer Wolfgang Esser meinte: „Wir werden alles tun, damit die Teilnehmer bei der After-race-Party in der Arena ihren Spaß haben.“ Dazu zählt eine für Trier gänzlich neue Form des Zieleinlaufs auf dem Parkett, auf dem regelmäßig die Bundesliga-Basketballer von TBB Trier auf Korbjagd gehen. Unternehmen können Präsentations- und Logenflächen in der Arena für ihre Mitarbeiter buchen.

„Der Laufsport hat in Trier und der Region einen hohen Stellenwert, es gibt viele hervorragende Veranstaltungen. Aber ein solcher Firmenlauf hat noch gefehlt“, sagte Klaus Klaeren, Geschäftsführer der in Trier ansässigen Europäischen Akademie des Sports, die ebenfalls zu den Firmenlauf-Partnern zählt. „Wir tragen damit der Gesamtentwicklung Rechnung, die immer mehr in die Richtung von Fitness- und Gesundheitsorientierten Veranstaltungsangeboten geht“, so Klaeren: „Die Leute sollen Spaß am Sport finden. Mit einem aktiven Lebenswandel erhöht sich in der Regel auch die Leistungsfähigkeit im Beruf.“

Für die ersten 1.000 Teilnehmer sind hochwertige Firmenlauf-Funktionsshirts von Erima vorbereitet – ein Grund, mit der Anmeldung nicht zu zögern.

Die Silvesterlauf-Verantwortlichen, die den Trierischen Volksfreund, CityRadio Trier 88.4 und 5vier.de als Medienpartner gewonnen haben, bedankten sich für die große Unterstützungsbereitschaft der öffentlichen Stellen. „Es ist schon klasse, wie stressfrei und schnell die Kommunikation mit den städtischen Stellen und der Polizei bei der Planung abläuft“, sagte Egbert Ries, der wie beim Silvesterlauf für die Logistik zuständig ist: „Insgesamt bewegt sich die Zahl der Helfer auf dem Niveau des Silvesterlaufs – nur glücklicherweise ist die Einsatzdauer längst nicht so belastend.“ Etwa 150 Helfer werden am 14. Mai beim 1.Bitburger 0,0 % Firmenlauf im Einsatz sein – und können anschließend bei der After-race-Party mitfeiern.
Streckenplan